Abendmahl

Abendmahlfeier

Unser Abendmahl, wie wir es nach 1. Korinther 11, 23 - 29 feiern, wurde durch Jesus Christus selbst eingesetzt; nachzulesen bei Matthäus 26, 26 - 28, Markus 14, 22 - 24 und Lukas 22, 19 - 20. Die Einsetzung erfolgte, als Jesus in der Nacht vor seinem Tode zum letzten Mal das Passahfest mit seinen Jüngern feierte. Passah heißt: schonendes Vorübergehen. Was es damit auf sich hat und wie es zu diesem Fest kam, ist uns in 2. Mose 11, 4 - 12, 28 überliefert.

Die Bibel gibt uns keine konkrete Anweisung, an welchem Wochentag die Abendmahlsfeier stattfinden soll. Doch bereits die Urgemeinde legte die Feier auf den ersten Tag der jüdischen Woche, welcher unserem Sonntag entspricht, da an diesem Wochentag Jesus Christus von den Toten auferstand.

Nachfolgend einige Aspekte, welche tiefgreifende Bedeutung das Abendmahl für uns Christen hat:

  • Die Feier des Abendmahls ist eine Gedächtnisfeier und daher regelmäßiger Bestandteil des Gemeindelebens. Das gebrochene Brot und der Wein sind Symbole für den geopferten Leib und das vergossene Blut Jesu. Das Zentralereignis der Menschheitsgeschichte soll nicht in Vergessenheit geraten: Jesus starb, damit wir leben! 
  • Durch die Feier des Abendmahls verkündigen wir nach 1. Korinther 11, 24f die Rettung, die durch den Tod Jesu geschehen ist, bis er wiederkommt. Die Feier hat also etwas mit Verkündigung und mit Wiederkunftserwartung zu tun. 
  • Die Gemeinschaft und Einheit beim Abendmahl sind Zeugnis innigster Verbundenheit aller Wiedergeborenen mit ihrem Erlöser Jesus Christus und untereinander. Eine persönliche Beziehung zu Jesus, die in Bekehrung und Wiedergeburt verankert ist, ist Voraussetzung zur Teilnahme. 
  • Die Abendmahlsfeier ist gleichzeitig eine Lob- und Dankfeier. Hier haben wir Gelegenheit, Gott dem Vater und dem Sohn in besonderer Weise Ehre, Lob und Dank für unsere Errettung darzubringen.

Jesus hat sich nach Lukas 22, 15 "sehr danach gesehnt" mit seinen Jüngern das letzte Passahfest / das erste Abendmahl zu feiern und sehnt sich auch heute danach, mit uns diese Gemeinschaft zu erleben. Ich wünsche mir, dass uns die Freude an und die Sehnsucht nach der Abendmahlsgemeinschaft immer wieder neu geschenkt wird.

In unserer Gemeinde bestehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten, am Abendmahl teilzunehmen:

  • Zum einen feiern wir an jedem ersten Sonntag im Monat im Rahmen des Gottesdienstes das Abendmahl.
  • Zum zweiten laden wir in zwei- bis dreimonatigen Abständen zu einer besonderen Abendmahlfeier ein, die wir am Sonntagabend um 20.00 Uhr bis etwa 21.30 Uhr feiern. An diesen Sonntagabenden treffen wir uns, um Abendmahlsgemeinschaft in ansprechender Atmosphäre und ohne Zeitdruck zu erleben.

Die jeweiligen Termine finden Sie im Terminkalender.

Irmhild Jäger

Kommende Termine

29.06 - 10:00 Krabbelkreis
29.06 - 17:00 Pfadfinder
30.06 - 17:00 BlockBusters & FUN-KIDS
30.06 - 19:00 refresh
Weitere Termine