Vision

Die Vision der FeG Mainz

Als wir mit unserer Gemeinde das neue Gemeindezentrum in Mainz Gonsenheim bezogen hatten, fragten wir uns, was Gott an diesem Ort mit uns vorhat, welchen Auftrag er hier in Gonsenheim an uns stellt. Wir suchten nach der Vision Gottes für unsere Gemeinde!
Dafür zogen wir Gottes Wort zu Rate: Was finden wir in der Bibel über den Auftrag Gottes an die Gemeinde?
Da gibt es viele Aussagen im neuen Testament!
Die Mitglieder unserer Gemeinde wurden gebeten, anhand von etwa 50 Bibelstellen Antworten zu folgenden vier Fragen zusammenzustellen:
Wozu existiert die Gemeinde? 
Was sollen wir als Gemeinde sein? 
Was sollen wir als Gemeinde tun? 
Wie sollen wir das tun? 
Anschließend wurden alle Stichworte, die uns die Mitglieder genannt hatten, durch die Gruppenleiter unserer Gemeinde analysiert; die Übereinstimmungen wurden herausgearbeitet und zusammengefasst. Dann haben wir die Ergebnisse zusammengetragen und wieder zusammengefasst.

So sind wir zu fünf Aussagen gekommen, die wir seitdem als Vision unserer Gemeinde verstehen:

An Jesus orientiert
Den Menschen zugewandt
Von Gott zusammengerufen
Durch den Geist verbunden
In Beziehung zueinander

Um besser zu verstehen, was mit den einzelnen Stichworten ausgesagt werden soll, hier eine kurze Erläuterung zu den jeweiligen Aussagen:

An Jesus orientiert
Zunächst geht es darum, dass wir uns als Gemeinde eindeutig an Jesus, d.h. an seinem Vorbild, seinen Aussagen zur Gemeinde und seinem Auftrag an die Gemeinde orientieren wollen. In der Bibel finden wir für diese Lebenshaltung den Begriff Anbetung. Anbetung bedeutet , sich mit seinem Leben an Jesus zu orientieren.

Den Menschen zugewandt
Gemeinde ist immer Gemeinde für andere! Jesus hat uns als Gemeinde den eindeutigen Auftrag gegeben, Menschen für ihn zu gewinnen. Dabei darf die Gemeinde aber nicht einseitig werden, d.h. die Predigt und die helfende Tat gehören untrennbar zusammen. Das Evangelium umfasst die Verkündigung und die Diakonie. Das bedeutet, wir müssen als gesamte Gemeinde und natürlich auch jeder in seinem persönlichen Umfeld einen Blick für die Nöte der Menschen bekommen und helfen, wo immer wir das können.

Von Gott zusammengerufen
Gott hat uns als Gemeinde zusammengestellt und damit der Gemeinde die unterschiedlichsten Menschen mit ihren Gaben und Talenten gegeben. Für uns heißt das, dass wir in der Gemeinde die Möglichkeit bekommen, geistlich zu wachsen und uns mit unseren besonderen Gaben einzubringen. Es geht also in der Gemeinde nicht darum nur zu konsumieren, sondern im gemeinsamen Dienen zu helfen und geholfen zu bekommen.

Durch den Geist verbunden 
Gemeinde ist kein Verein, sondern ein Leib, der durch den Heiligen Geist verbunden ist. Wir sind als Gemeinde eine geistliche Gemeinschaft, die auch nur dann wirklich Gemeinde ist, wenn sie sich vom Heiligen Geist führen und leiten lässt. Gemeinschaft heißt also nicht nur, dass man sich trifft, sondern man kommt zusammen in der Gegenwart Gottes, unter seinem Wort und zum gemeinsamen Gebet. Man kommt zusammen um voneinander zu hören, zu lernen, Anteil zu nehmen…

In Beziehung zueinander
Gemeinde lebt davon, dass wir bereit sind, uns für andere zu öffnen und auch, wenn es nötig wird, für andere Verantwortung zu übernehmen und mitzutragen. Die Gemeinde ist eine Lebensgemeinschaft. Darum ist es wichtig, dass wir nicht nur auf uns selbst sehen, sondern bewusst Beziehungen untereinander aufbauen und pflegen.


Kommende Termine

24.10 - 20:00 Kurt - Kreis junger Erwachsener
26.10 - 10:00 Krabbelkreis
26.10 - 17:00 Pfadfinder
27.10 - 17:00 BlockBusters & FUN-KIDS
Weitere Termine